PädagogInnen (SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, HeilerziehungspflegerInnen und vergleichbare Ausbildung)

gesucht, die bereit sind, ein bis vier junge Menschen im Rahmen des SGB VIII (§ 27 in Verbindung mit § 34 KJHG, § 41 KJHG, § 35 a KJHG) in ihrer Familie aufzunehmen und eine Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe zu gründen.

Für die Gründung einer Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe werden Familien gesucht, die bereit sind, Kinder oder Jugendliche, die aufgrund ihrer Verhaltensweisen ein besonderes Betreuungsangebot benötigen, in ihren privaten Haushalt aufzunehmen. Die Kinder und Jugendlichen haben z.T. traumatische Erfahrungen erlebt und zeigen in ihrem Verhalten Auffälligkeiten und/oder Entwicklungsverzögerungen, so dass sie in einem stationären Angebot der Jugendhilfe nicht die notwendige individuelle Betreuung erhalten können. Viele dieser Kinder haben bereits mehrere Bezugspersonen und Beziehungsabbrüche erlebt; oftmals haben sie in Heimen und Wohngruppen gelebt. Über das Betreuungsangebot einer Erziehungsstelle sollen die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit erhalten, verlässliche Bindungen eingehen zu können, lebenspraktische und soziale Fähigkeiten zu erlernen und traumatische Erlebnisse zu verarbeiten. Die Betreuungsdauer wird mit dem fallführenden Jugendamt abgestimmt und kann in einer Rückführung in die Herkunftsfamilie enden oder aber auch bis zur Volljährigkeit der Kinder oder Jugendlichen dauern.

Für die Gründung einer Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe suchen wir Familien, in denen mindestens ein Elternteil über eine pädagogische oder psychologische Qualifikation verfügt.

Die Rahmenbedingungen

  • Sie möchten Arbeit und Leben miteinander verbinden und im eigenen Haushalt Kinder/Jugendliche betreuen, die über die öffentliche Jugendhilfe stationär untergebracht werden
  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit oder eine Ausbildung zur/zum ErzieherIn oder eine Ausbildung zur/zum HeilerziehungspflegerIn (oder eine vergleichbare Qualifikation)
  • Sie arbeiten verantwortungsbewusst und sind belastbar
  • Sie haben im Idealfall berufliche Erfahrungen in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Sie haben ein familiäres/soziales Umfeld, das Sie gerne bei dieser Aufgabe unterstützt
  • Sie haben Spaß am Zusammenleben mit Kindern und Jugendlichen
  • Sie haben den Wohnraum, um weitere Kinder in Ihre Familie aufnehmen zu können.

Was Ihnen h&p gGmbH als Träger bietet

  • Regelmäßige Beratung durch das Fachpersonal des Trägers
  • Unterstützung in Krisen durch den Fachdienst (24 Stunden Erreichbarkeit des Trägers)
  • Anfragemanagement
  • Einbindung in ein Netz von anderen Betreuungsstellen
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung, Qualitätsmanagement, Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei Verwaltungsaufgaben, Dokumentation
  • Versicherungsleistungen

 

Sollten Sie sich die Gründung einer Erziehungsstelle oder Familienwohngruppe vorstellen können, würden wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung mit der Referenznummer YF1138409, gerne auch per Mail, freuen.

h&p Baden-Württemberg gGmbH
Herrn Michael Donarski
Ulmer Str. 80
73431 Aalen
m.donarski@hup-jugendhilfe-bw.de
Telefon 0177-3123346