h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Klausur bei h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH

Im Rahmen einer Klausurtagung fand sich das gesamte Leitungsgremium der h&p Baden-Württemberg Kinder – Jugend- und Familienhilfe gGmbH am 13.03.2018 unter Leitung des Geschäftsführers Herr Haug sowie der pädagogischen Leiterin Frau Stamerra zusammen, um ungestört anstehende Aufgabenstellungen zu benennen und zu systematisieren. In einer offenen, wenngleich arbeitsintensiven Atmosphäre fand ein konstruktiver Austausch statt. Von der Festlegung der Ziele und Grundsatzentscheidungen bis hin zur Analyse von Arbeitsaufgaben: die anstehenden Themen der h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend-, Familienhilfe gGmbH standen im Vordergrund und wurden gemeinsam in ungestörter Runde bearbeitet. Herr Haug stellte die Agenda 2020 vor, so dass die Ziele und deren Umsetzung konkretisiert und fassbar wurden. h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend- Familienhilfe gGmbH verfolgt die Ziele „Nachhaltigkeit, Effizienz und Exzellenz“ im pädagogischen Bereich der familienanalogen Betreuungsformen. Dies schließt alle Bereiche ein: die kontinuierliche, fachliche Weiterentwicklung, die Qualifizierung der Fachkräfte, das Qualitätsmanagement, die Zufriedenheit mit der Umsetzung des pädagogischen Betreuungsangebotes ebenso wie dessen Etablierung. Frau Stamerra setzte darüber hinaus einen Schwerpunkt im sozialpädagogischen Bereich: die Partizipation und die Beteiligung der jungen Menschen in den Strukturen und Begegnungsforen des Trägers. Damit konnte eine weitere Zielsetzung Form annehmen: die Vernetzung und Verbindung der einzelnen Erziehungsstellen und Familienwohngruppen über den gelebten Alltag hinaus durch die Begegnung der jungen Menschen. Sie gestalten und beleben das Miteinander des Trägers aktiv und formen es darüber hinaus mit ihren Themen und Ansprüchen.

Frau Stamerra blickte am Ende der Tagung auf einen arbeitsreichen und gleichzeitig belebenden Tag zurück: „Im Tagesgeschäft reagieren und agieren wir umsichtig und den Anforderungen entsprechend. Die Möglichkeit, sich zu positionieren und eigene Themen systematisch abzuarbeiten, ist aber im normalen Alltag oft nicht möglich. Dafür fehlt oftmals die Zeit. Daher war die Klausur eine sehr gute Möglichkeit, in die Tiefe zu gehen und gemeinsam die Richtung festzulegen und das Fundament zu stützen.“ Diesem Fazit schloss sich Herr Haug unumwunden an: „Die Ziele geben unserem Vorhaben die Richtung an. Die Umsetzung dessen gelingt durch uns. Dazu benötigen wir das Wissen darüber und darüber hinaus die Gewissheit des Miteinanders und des ineinander Wirkens. Hierzu hat die Klausur einen wesentlichen Rahmen gegeben.“

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht