h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Willkommen in der Familienwohngruppe

Bereits Ende des Jahres 2017 wurde die Familienwohngruppe in Tennenbronn angefragt, ob sie einen geeigneten Platz für das dreijährige Mädchen M. anbieten kann. Die Möglichkeit und die Bereitschaft wurden signalisiert; längere Zeit verging jedoch ohne Rückmeldung, ob der Platz weiterhin für M. benötigt wird.

Dann kam Anfang 2018 erneut die Anfrage. Nun sollte die Aufnahme zeitnah erfolgen. Das kleine Mädchen war schon einige Zeit in einer Notfallfamilie untergebracht und sollte nun in eine dauerhafte Unterbringung wechseln. Ein Kennenlern-Termin wurde zügig vereinbart. Da die Rahmenbedingungen passten, fanden alle Beteiligten schnell zu einem Ja. Die Anbahnung konnte nun beginnen.

Die Notfallfamilie wurde mehrmals besucht und die Pädagogin der Familienwohngruppe quartierte sich dort für einige Tage ein. M. hatte dadurch die Möglichkeit, in ihrer vertrauten Umgebung die künftige Bezugsperson näher kennenzulernen und eine Beziehung zu ihr aufzubauen. Nachdem der Tagesablauf von M., ihre

Gewohnheiten und Eigenheiten der Pädagogin vertraut waren, konnte der Umzug von M. in den Schwarzwald stattfinden. Das Auto war voll mit M.´s Kleidern und ihren Spielsachen.

In der Familienwohngruppe wurde M. liebevoll von den anderen Mädchen aufgenommen. M. ist trotz ihrer bisherigen Biografie ein fröhliches und temperamentvolles Kind, die alle mit ihrem positiven Wesen und ihrer fröhlichen Ausstrahlung ansteckt. So können die großen Mädchen in der Familienwohngruppe durch sie selbst noch einmal so richtig Kind sein. Der vorher so langweilige Spielplatz wird mittlerweile begeistert besucht, und nicht nur das Schaukeln wurde von den Großen wiederentdeckt, sondern auch das Spielen im Sandkasten.

M. wird hoffentlich langfristig in der Familienwohngruppe bleiben und auch weiterhin in Zukunft so lachend und kraftvoll durchs Leben gehen in der fürsorglichen Begleitung der Familienwohngruppe.

 

Ihre Kontaktdaten









* markiert benötigte Angaben

Individualangaben

Krisenfall:

JaNein

Betreuungsart:

stationärambulant


Empfehlung(en) bisher:

janein

Ihre Nachricht