h&p unternehmensgruppe
IHRE SPENDE

Gemeinsamer „Tag am See“ am 17. Juli 2022 in der Region Süd der h&p Baden-Württemberg gGmbH

Wesentliche Elemente und leitende Werte in der h&p Baden-Württemberg gGmbH sind Partizipation und Empowerment. Diese Wertebasis ist ein Fundament der haug&partner unternehmensgruppe und ihrer Einzelunternehmen. Es basiert auf dem Respekt vor der Gleichheit, Besonderheit und Würde aller Menschen.

Um persönlichen Kontakt und Austausch zwischen verschiedenen Angeboten in häuslicher Gemeinschaft sowie den jungen Menschen untereinander herstellen und pflegen zu können, finden jährlich verschiedene, gemeinsame Aktionen in den einzelnen Regionen der h&p Baden-Württemberg gGmbH statt.

So fand am Sonntag, den 17.07. 2022 ein gemeinsamer Tag der Region Süd an einem Campingplatz statt. Ausgestattet mit einem Pool, einem Fluss zum Baden sowie einem großen und attraktiven Spielplatz boten sich viele Möglichkeiten für gemeinsame Unternehmungen.

Nach ausgiebigem Plantschen wanderten alle gemeinsam in Richtung Abenteuer-Spielplatz. Neben den pädagogischen Fachkräften kamen auch die jungen Menschen miteinander in Kontakt und lebendigen Austausch.

Die Aufnahme und Einbindung in ein Netz von bestehenden und erfahrenen Angeboten in häuslicher Gemeinschaft ist zentraler Bestandteil der Leistungen von h&p Baden-Württemberg gGmbH – gemeinsames Zusammensein und Zeit für fachlichen Austausch ist von elementarer Bedeutung.

Die Region Süd freut sich auf weitere Aktionen im Jahre 2022:

  • Gemeinsames Grillfest im Herbst.
  • Regionaltreffen der Fachkräfte im Oktober.
  • Nachmittag auf einem Weihnachtsmarkt.
h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH

Ein kritischer Blick auf die alltäglichen Prozesse – die Klausurtagung der h&p Baden-Württemberg gGmbH

Schwachstellen erkennen und Prozesse optimieren – diesem Grundsatz folgend fand die diesjährige Klausur der h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH unter der Thematik „Arbeitsabläufe effizient gestalten“ vom 17. Mai – 18.Mai 2022 im Tagungshaus Schönenberg statt.

Gemeinsam mit den Leitungskräften der h&p Baden-Württemberg gGmbH warf die Geschäftsführung Joshua Haug einen kritischen Blick auf grundlegende Verfahrens- und Handlungsabläufe innerhalb des Kinder- und Jugendhilfeträgers. Unter den Prinzipien

  • Partnerschaftlich – mit dem Jugendamt.

Die Jugendämter werden als Kunden und Kooperationspartner verstanden. Die h&p Baden-Württemberg gGmbH arbeitet serviceorientiert, dass schließt den partnerschaftlichen Austausch ein.

  • Parteilich – in der Akzeptanz des jungen Menschen.

Pädagogische Prozesse benötigen als Grundlage tragfähige Beziehungen. Diese können nur wachsen, wenn die Persönlichkeit des jungen Menschen bejaht wird. Alle jungen Menschen sind als einzigartig zu begreifen und zu behandeln – immer auch aus dem Verständnis der biografischen Vergangenheit des jungen Menschen heraus. Dann kann ein gemeinsamer Aushandlungsprozess entstehen, der den jungen Menschen beim Finden seines Lebenswegs unterstützt.

  • Prägnant – in der pädagogischen Haltung.

Wertschätzung, Toleranz und Offenheit als prägnante Haltung gegenüber allen am Hilfeprozess Mitwirkenden ist tragendes Element des Prozesses.

wurden bestehende Prozesse in Frage gestellt, sich positioniert und systematisch analysiert.

Der Ausgleich von Wissens- und Wahrnehmungsunterschieden, das stetige Bewusstmachen der Unternehmensgruppenstandards sowie das kontinuierliche Überprüfen auf Verbesserungs- und Änderungsmöglichkeiten löst nach Erachten der Geschäftsführung und Leitung der Angebote in häuslicher Gemeinschaft Herr Eitle Verteilungskonflikte und ermöglicht eine optimale Gestaltung von Arbeitsabläufen, so dass Doppelarbeit vermieden wird und sich eine optimale Reihenfolge realisieren lässt.

In den Klausurtagen ist hierzu bei strahlendem Sonnenschein und ersehnter Präsenzen eine intensive und erfolgreiche Auseinandersetzung gelungen.

h&p Baden-Württemberg Kinder-, Jugend- und Familienhilfe gGmbH